29. Mai 2012

Gebratene Kalbsnieren in Senfsauce - zweiter Versuch


Da wir ja beim ersten Versuch nicht so zufrieden waren mit der Senfsauce, haben wir am Wochenende die restlichen zwei Kalbsnieren wieder versenfsaucet.

Diesmal wars korrekt:

Fett grob von den Nieren "abnehmen" und auslassen ...
Nieren in Scheiben schneiden (so ca 7mm dick).
Ein bisserl von dem Kalbsnierenfett mit dem Senf  (ca 1 EL Dijon, ca 2 TL Ancienne-Senf) aufkochen, mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen und dann "eine Idee" Schlagobers rein... bis die Konsistenz halt passt :)
Ein paar Estragonblätter aus dem Garten holen, grob hacken und auch hinein. Salz, Pfeffer.

Den Rest vom Kalbsnierenfett in die Pfanne (ich hab auch noch 3 Knoblauchzehen und Lorbeerblätter dazu getan, war aber eher weniger wichtig), und darin die Nierenscheiben rausbraten. Geht recht rasch.

Mit Portwein ablöschen. Auf die Zwieberln haben wir verzichtet, haben auch nicht gefehlt.
Den Bratensaft mit der Senfsauce mit dem Pürierstab zu einer sämigen Sauce mixen, und am Teller über die Scheiben drüber.

Gemüse hatten wir leider vergessen, also gab's nur Schupfnudeln und Erbsen dazu.



Keine Kommentare: